Öffentliche E-Ladestellen: Noch 7 Tage gratis laden

"Derzeit haben wir 230 öffentliche E-Ladestellen in Betrieb. Bis zum Jahr 2020 bauen wir im Auftrag der Stadt Wien insgesamt 1.000 neue öffentliche E-Ladestellen - dann gibt es im Wiener Stadtgebiet keinen Punkt mehr, der weiter als 400 Meter von einer E-Ladestelle entfernt ist", erklärt Wien Energie-Geschäftsführer Michael Strebl. "Mit dem Ausbau einer flächendeckenden Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge leisten wir einen wichtigen Beitrag zur Verkehrswende und sorgen dafür, dass Wien in Zukunft lebenswert bleibt."

Seit April 2018 wurde insgesamt bereits knapp 16.000-mal oder um knapp 200 Megawattstunden Strom an den neuen Ladestellen getankt. Die Nachfrage steigt dabei von Monat zu Monat. Allein von Juli auf August hat die Anzahl der Ladevorgänge um rund 20 Prozent zugenommen. Das verdeutlicht die zunehmende Akzeptanz. Am häufigsten tankten die Wienerinnen und Wiener bisher an den Ladestellen Am Spitz in Floridsdorf, in der Gredlerstraße (1020), in der Krummbaumgasse (1020), am Seckendorff-Gudent-Weg (1130) und in der Leopold-Moses-Gasse (1020). Citytarif am 1.10. zum Stromtanken - keine Parkgebühren

Am 1. Oktober 2018 endet die Gratis-Schnupperzeit für die neuen öffentlichen Ladestellen. Damit d an allen E-Ladestellen, die durch den Aufkleber "City" zu erkennen sind, schrittweise eine Verrechnung eingeführt - dies wird einen Monat dauern. An einer öffentlichen E-Ladestelle (Typ2-Stecker, 11 kW) gelten dann beim Laden per Wien Energie-Ladekarte oder Tanke-App folgende Tarife:

* Tag-Tarif (Mo-So: 08:00-22:00) € 1,60/Stunde + 0,20 €/kWh * Nacht-Tarif (Mo-So: 22:00-08:00) € 0,16/Stunde + 0,20 €/kWh

Zusätzliche Parkgebühren fallen dabei keine an. Die Stellplätze bei den neuen öffentlichen E-Ladesäulen sind ausschließlich für das Stromtanken von Elektrofahrzeugen reserviert. Von Montag bis Sonntag zwischen 8:00 Uhr und 22:00 Uhr muss der Platz nach Beendigung des Ladevorgangs, jedenfalls 15 Minuten, nachdem das E-Auto vollgetankt ist, wieder freigegeben werden. Zwischen 22:00 und 8:00 Uhr kann das Elektro-Fahrzeug stehen bleiben. Über die Tanke Wien Energie-App erhalten registrierte Kundinnen und Kunden eine Push-Nachricht direkt auf das Smartphone, wenn das E-Auto vollgeladen ist.

Zwtl.: 100 Prozent Ökostrom tanken

"An den Wien Energie-Ladestellen wird ausschließlich mit Ökostrom geladen. Das bedeutet: Der Strom kommt aus erneuerbaren Energiequellen und wird erzeugt, ohne die Umwelt zu belasten. Außerdem sind die Ladekosten eines E-Fahrzeugs wesentlich geringer als die Treibstoffkosten eines Benzin- oder Diesel-Autos", so Strebl. Das neue Basis-Ladesystem ist offen für alle, die ein Elektroauto nutzen. Im Rahmen eines Beteiligungsmodells von Wien Energie hatten sich im Herbst 2017 tausende Wienerinnen und Wiener mit 2 Millionen Euro am Ausbau beteiligt. Die Gesamtinvestition von Wien Energie bis 2020 beträgt 15 Millionen Euro. Den Zuschlag für die Errichtung und den Betrieb der neuen Ladestellen hat Wien Energie im Zuge einer Ausschreibung der MA 33 erhalten.

Zwtl.: Wien Energie: Bereits 850 Ladestellen im Wiener Großraum

Wien Energie hat sein Angebot an E-Ladestellen in den vergangenen Monaten stark ausgeweitet. Im Großraum Wien sind bereits mehr als 850 Ladestellen im öffentlichen Raum, in Garagen, Park & Ride-Anlagen, bei Supermärkten oder auf Firmen-Parkplätzen wie dem Flughafen Wien in Betrieb. Seit über einem Jahr können Autofahrer, die mit einem Elektroauto unterwegs sind, durch eine Zusammenarbeit von Wien Energie mit zehn anderen führenden Energieunternehmen (BEÖ) nicht mehr nur im Großraum Wien, sondern in ganz Österreich mit einer Wien Energie-Ladekarte einfach und schnell Strom tanken. Bereits 2.800 E-Ladestellen können derzeit österreichweit komfortabel genutzt werden. Im Juli wurde gemeinsam mit Smatrics die erste Ultra-Schnellladestation in Österreich am Verteilerkreis in Wien-Favoriten in Betrieb genommen. Dort stehen künftig 350kW für ultimatives Schnellladen zur Verfügung.

Zwtl.: Technische Eckdaten der neuen öffentlichen Ladestellen

* Leistung: 11 Kilowatt pro Ladestelle zum beschleunigten Laden (400 V / 16 A) * Stecker: Typ 2 * Ladestellen: 2 Ladestellen je Säule * Juli 2018: 5 Standorte pro Bezirk, insgesamt 115 Standorte bzw. 230 Ladestellen * Bis Ende 2020: 1.000 Ladestellen verteilt über 23 Bezirke * 100% Ökostrom

Weitere Informationen unter [www.tanke-wienenergie.at] (http://www.tanke-wienenergie.at/)

[Medialink] (https://www.ots.at/redirect/mediathek7)

Alle Fotoinformationen finden Sie im Downloadbereich (Quelle, Copyright, Bild-Beschreibung). Bitte wählen Sie das Format entsprechend Ihrem Verwendungszweck aus. Wir empfehlen einen Download im Originalformat.

Zwtl.: Über Wien Energie

Wien Energie ist der größte regionale Energieanbieter Österreichs. Das Unternehmen versorgt mehr als zwei Millionen Menschen, rund 230.000 Gewerbeanlagen, industrielle Anlagen und öffentliche Gebäude sowie rund 4.500 landwirtschaftliche Betriebe in Wien, Niederösterreich und Burgenland mit Strom, Erdgas und Wärme. Die Strom- und Wärmeproduktion stammt aus Abfallverwertung, Kraft-Wärme-Kopplungs-Anlagen und aus erneuerbarer Energie wie Wind-, Wasser- und Sonnenkraft sowie Biomasse. Wien Energie setzt stark auf dezentrale Erzeugung und Energiedienstleistungen. Informationen zum Unternehmen finden Sie online unter [www.wienenergie.at] (http://www.wienenergie.at/)