Windpark Glinzendorf

Bekannt ist das Marchfeld im Nordosten Wiens vor allem
für Spargel, Erbsen, Spinat & Co. Es ist aber auch ein ausgezeichneter Standort für Windräder.

Energie aus dem Marchfeld

Der Windpark mit insgesamt zehn Windrädern. 2012 wurde die Anlage nach einer Bauzeit von sechs Monaten mit neun Anlagen eröffnet. 2016 wurde der Windpark um eine Anlage erweitert. Der Windpark liegt im niederösterreichischen Glinzendorf, im Herzen des Marchfelds. Wien Energie ist zu 50 Prozent beteiligt.

Sauberer Strom für tausende Menschen

Windrad im Windpark Glinzendorf.
Copyright: Wiener Stadtwerke/Christian Houdek
Zoom

Die Windkraft-Anlage leistet 20,45 Megawatt und versorgt dadurch 15.000 Haushalte mit Ökostrom. Jährlich spart das rund 31.250 Tonnen CO2 – ein wichtiger Beitrag zum Klimaschutz.

 

 

Video

Eckdaten Windpark Glinzendorf

  1. Ausbaustufe 2012 Erweiterung 2016
Anzahl: 9 mal 2,05 MW 1 mal 2 MW
Typ: Senvion MM 92 Senvion MM 100
Rotordurchmesser: 92 Meter 100 Meter
Nabenhöhe: 100 Meter 100 Meter
Gesamthöhe: 146 Meter 150 Meter
Leistung Windpark: 18,45 MW 2 MW
Errichtung bzw. Inbetriebnahme: 2012 2016
Bauzeit: 6 Monate 4 Monate
Erzeugung: 50.000.000 kWh/a
(deckt den Strombedarf von ca. 15.500 Haushalten) 
Konzept: Getriebe - Pitch, variable Drehzahl