PV im Mehrparteienhaus

Mit den Photovoltaik-Lösungen von Wien Energie wird Ihr Dach zum Sonnen-Kraftwerk. So ist es ganz einfach, gemeinsam als Nachbarn einen Teil zur Energiewende beizutragen.

Hausgemachter Sonnenstrom für Stadtbewohnerinnen und -bewohner

Mit den maßgeschneiderten Photovoltaik-Lösungen von Wien Energie können auch Bewohnerinnen und Bewohner von Mehrparteienhäusern Sonnenstrom vom eigenen Dach nutzen.

Mit einer gemeinsamen Photovoltaik-Anlage können Sie zusätzlich zum Strom über das öffentliche Netz auch lokal erzeugten Solarstrom vom Dach Ihres Mehrparteienhauses in Form eines eigens entwickelten, dezentralen Stromtarifs beziehen. Investitions- oder laufende Fixkosten fallen für die Photovoltaik-Anlage fallen für Sie als Bewohnerin oder Bewohner dabei nicht an.

Ihre Vorteile

  • 100 Prozent Sonnenstrom vom eigenen Dach
  • keine Investitionskosten für die Photovoltaik-Anlage
  • keine zusätzlichen Fixkosten
  • volle Flexibilität, ohne längere Bindung
  • Bezug von günstigem Photovoltaik-Strom
  • keinerlei bürokratischer Aufwand

Interesse?

Bitte kontaktieren Sie - am besten gleich gemeinsam mit anderen interessierten Bewohnerinnen und Bewohnern - Ihren Hauseigentümer bzw. die Hausverwaltung.

Gemeinsam mit dem Hauseigentümer prüft Wien Energie dann, ob Ihr Gebäude Potential für eine Photovoltaik-Anlage hat.

Sie haben Interesse? Wir machen den Potentialcheck!

Als Bewohnerin oder Bewohner eines Mehrparteienhauses wenden Sie sich bei Interesse bitte an Ihren Hauseigentümer bzw. die Hausverwaltung. Wien Energie prüft dann gemeinsam mit den Eigentümern, ob Ihr Gebäude für eine gemeinsam genutzte Photovoltaik-Anlage geeignet ist.

Grundsätzlich sind sowohl Bestands- als auch Neubauten für Photovoltaik-Anlagen geeignet.

Wesentliche Parameter für die Auswahl sind:

  • Größe der Wohnhausanlage
  • Verfügbare Dachfläche und ihre Beschaffenheit (Dachsicherungen, Statik, Ausrichtung etc.)
  • Möglichkeiten der Anbindung an das Hausnetz
  • Anzahl der potentiell teilnehmenden Haushalte