Lärmschutzwand

Die höchste Lärmschutzwand Wiens vor der
Wohnhausanlage "Theodor-Körner-Hof" erzeugt auch Sonnenstrom.

Saubere Energie statt störendem Lärm

Am viel befahrenen Margaretengürtel steht die Wohnhausanlage "Theodor-Körner-Hof". Im Jahr 2007 entstand hier Wiens höchste Lärmschutzwand – mit einer Gesamtlänge von 150 Metern und 18 Meter Höhe. Die Elemente sind aus Glas. So sind die Bewohnerinnen und Bewohner mit genügend Licht versorgt.

Lärmschutzwand Theodor-Körner-Hof.
Copyright: Wien Energie/Walter Luttenberger
Zoom
Im obersten Teil der Lärmschutzwand befinden sich halbtransparente
Photovoltaik-Module, die in dieser Form erstmalig zum Einsatz kamen. Den gewonnenen Strom liefert die rund 190 Quadratmeter große Photovoltaik-Anlage ans öffentliche Netz.