Fahren mit Strom

Die saubere Alternative für eine umweltfreundliche Zukunft.

Sauber mobil in Wien

Der motorisierte Verkehr verursacht in Wien rund 40 Prozent der CO2-Emissionen. Das muss nicht sein: Kluge Mobilitäts-Konzepte von Wien Energie wirken dem entgegen.

Elektromobilität und öffentlicher Verkehr

Im Zusammenspiel von öffentlichem Verkehr und Elektroautos liegt die Zukunft. Wien Energie entwickelt deshalb Modelle, um dieses Ziel wirklich werden zu lassen.

Mehr Elektro-Ladestationen für Wien

Wien Energie setzt seit Jahren auf E-Mobilität und hat im Großraum Wien bereits jetzt mehr als 830 öffentlich zugängliche Ladepunkte in Betrieb.

Copyright: Wien Energie/Ian EhmZoom
600 davon befinden sich in halböffentlichen und privaten Anlagen – zum Beispiel in Parkgaragen, Wohnhausanlagen sowie auf Parkplätzen von Partnerunternehmen wie der Handelskette Spar. Die Stationen zu nutzen, ist denkbar einfach: Während das Elektrofahrzeug abgestellt ist, wird der Akku bequem wieder aufgeladen.
 

Auch das anbieterübergreifende Laden von Elektroautos ist möglich. Wien Energie, Kelag, Salzburg AG und die illwerke vkw haben sich 2014 an das europaweite intercharge-Netzwerk angeschlossen. Die eRoaming-fähigen Ladestationen sind am intercharge-Symbol erkennbar. Dadurch wird ermöglicht, dass beispielsweise mit der ChargeNow-Ladekarte von BMW auch an den Ladestationen der Wien Energie getankt werden kann.

Österreichweites Laden mit der Wien Energie-Ladekarte

Wien Energie-Kundinnen und Kunden können seit April 2017 mit nur einer Ladekarte von Wien bis Bregenz tanken. Das österreichweite Laden im öffentlichen Raum wird damit deutlich einfacher und attraktiver. Die Ladeinfrastruktur von Wien Energie wird auch für Kunden anderer Betreiber geöffnet. Wien Energie plant eine laufende Ausweitung der Kooperationen mit weiteren Ladestationsbetreibern. In Zukunft sollen Wien Energie-Kunden nicht nur innerhalb Österreichs, sondern auch in Deutschland und anderen Ländern mit der Wien Energie-Ladekarte überall und jederzeit tanken können. 

So funktioniert es

  • Alle im gemeinsamen BEÖ-Ladenetz gemeldeten Ladestationen sind seit April 2017 mit einem BEÖ-Sticker und einem intercharge-Sticker beklebt. Dadurch erkennen Nutzer vor Ort, dass die Ladestation Teil des BEÖ-Ladestationsnetzes ist.
  • Online sind die BEÖ-Ladestationen auf www.tanke-wienenergie.at oder www.beoe.at zu finden.
  • Wien Energie-Kunden können ihr Elektroauto bei einer gekennzeichneten Ladestation und einem freien Ladepunkt aufladen.
  • Der Start des Ladevorgangs erfolgt via Wien Energie-Ladekarte oder intercharge-Mobile-App.
  • Die Abrechnung erfolgt quartalsweise auf Basis der geleisteten Ladezeit. Der Kunde erhält eine Rechnung, auf der alle Ladevorgänge bei BEÖ-Partner-Ladestationen übersichtlich abgebildet sind.
  • Bis Ende September können Wien Energie-Kunden bei allen BEÖ-Partner-Ladestationen zum gleichen Tarif wie bei Wien Energie-Ladestationen laden. Seit Oktober 2017 werden Roaming-Tarife, die auf unterschiedliche Kundenbedürfnisse zugeschnitten sind, angeboten.
     

Gut für unsere Stadt

Elektromotoren machen keinen Lärm und keinen Dreck – das freut die ganze Stadt und schützt Umwelt und Klima.

Strom im Verkehr zu nutzen, bewahrt die wertvollen Ressourcen unseres Planeten. Außerdem sind die „Treibstoffkosten“ eines Elektromotors wesentlich geringer als jene eines mit Benzin oder Diesel betriebenen Motors. Noch ein Vorteil: Die geringere Anzahl an Verschleißteilen macht Elektrofahrzeuge weniger serviceanfällig.

An den Wien Energie-Ladestationen tanken Sie Ihr Fahrzeug fast ausschließlich mit Ökostrom. Das bedeutet: Der Strom kommt aus erneuerbaren Energiequellen und wird erzeugt, ohne die Umwelt zu belasten.

Gute Gründe, auf Elektromobilität zu setzen

  • Sie sind unabhängig von teuren Kraftstoffen
  • Elektromobilität schützt die Umwelt
  • Innovationen und Forschung werden gefördert – das nützt Österreichs Wirtschaft

E-Auto unterwegs

Einmal mit dem Elektroauto von Vorarlberg nach Wien - Gerd Cornella berichtet in einem Video über seine Erfahrungen:

Emissionfreitag

Testtag E-Mobilität beim ÖAMTC-Testgelände Teesdorf: